News

Sonntag, 25. November 2018

Junioren C - 4. Runde

Den Leader gefordert

Am vierten Spieltag der Meisterschaft reisten die Mutscheller nach Bassersdorf. Die Mannschaft hatte ein klares Ziel, so viele Punkte wie möglich holen um den 5. Rang in der Tabelle zu sichern. Keine leichte Aufgabe, es warteten starke Gegner, unter anderem der HC Rychenberg Winterthur – ein Spitzenteam.

Im ersten Match gegen Bassersdorf waren die Chancen ausgeglichen, bis zur Pause erarbeiteten sich die Jungs vom Mutschellen einen knappen 3:2 Vorsprung. Die beiden Coaches pushten und motivierten die Mannschaft in der Pause nochmals, denn im Unihockey wird aus einem Vorsprung ganz schnell ein Rückstand. Doch die C-Junioren holten die zwei Punkte nach Hause, mit dem Endresultat von 7:5 waren alle zufrieden.

Zeit, den Gegner zu studieren, hatte man gleich anschliessend, es wartete ein richtiger Brocken auf die „Jungs vom Berg“. Mit 32:0 deklassierten die Winterthurer ihren Gegner – und dies nicht zum ersten Mal in der Meisterschaft. Die angereisten Mutschellen-Fans befürchteten Schlimmes.

Kurz vor Mittag war dann Anpfiff und was die beiden Teams ihren Fans boten war schlicht weg der Hammer! Schnelles, attraktives Unihockey und die Mutscheller hielten mit. Zwischenzeitlich stand es sogar 3:3 – die Halle tobte. In der zweiten Halbzeit mussten die Mutscheller dann aber ein kurzes Tief mit einigen Toren hinnehmen, doch zum Schluss vermochten sich alle nochmals zu steigern. Zwar gelang kein Tor mehr, das Spiel war jedoch weiterhin sehr attraktiv. Mit dem Endresultat von 15:3 kehrte man zwar abgekämpft aber happy nach Hause – das war grosse Klasse!

Zu Hause hiess es Kräfte tanken, gut schlafen – denn schon am Sonntag erwartete der U14 Staff seine Mannschaft zum Trainings-Tag. Für einmal konnte auch im Training die dreifach Halle fürs Spiel genutzt werden – unter der Woche ist dies leider nicht möglich. Und so wurde nicht nur an der Kondition und den langen Pässen gefeilt, auch für die Teambildung brachte der Sonntag enorm viel. Da entsteht eine ganz coole Truppe!

Einmal mehr durfte der Trainerstaff auf die Unterstützung der Eltern zählen, sie sorgten nämlich mit Hörnlisalat, Schinkengipfeli und einer Portion Süsses für die Verpflegung ihrer Kids.

Um 16 Uhr waren die Batterien dann endgültig leer – es war ein intensives Unihockey Weekend. Für die U14 Mannschaft gilt es schon nächsten Sonntag wieder ernst, in Olten warten die nächsten Punkte.

by Conny Küng

Dokumente

Keine Dokumente gefunden

Dokumente

Datei auswählen

Bilder

Dokumente

Datei auswählen