U14/U17B: Wenn der Wurm drin ist

U14/U17B: Wenn der Wurm drin ist
11. November 2019

Mit viel Vorfreude wurden die Spiele vom Sonntag erwartet, wollte die Mannschaft den mitgereisten Fans doch zeigen, dass wir auch gegen den 1. und den 3. der Meisterschaft bestehen können.
Nach der letzten Runde und dem zwischenzeitlichen 2. Rang, ist man auch mit (zu?)-viel Selbstvertrauen angereist. Nun war man also gespannt wie die beiden Spiele gegen die beiden starken Teams der Liga ausfallen werden.

UHC Mutschellen – Baden-Birmensdorf 1:7
Eine konzentrierte Leistung abzurufen, das war das Ziel für dieses 1. Spiel, wusste man doch von den Stärken des Gegners. Was zu Beginn noch einigermassen gelang, wurde im Verlaufe des Spiels jedoch immer schwieriger. Zu weit stand man vom Gegner weg und liess diesen gewähren. So fand die Mannschaft gegen die wirbligen Aussenläufer des Gegners nie wirklich ein Rezept um diese im Schach zu halten und so kam der Gegner immer wieder zu sehr gefährlichen Torchancen im Slot, welche fast ausnahmslos eiskalt ausgenutzt wurden. So kam es wie es kommen musste, der Gegner konnte einige Tore mehr erzielen als die Mannschaft des UHCM, welche auch an diesem Sonntag den vielen verpassten Chancen nachtrauerte.

UHC Mutschellen – Unihockey Limmattal 2:5
Im 2. Spiel wollte die Mannschaft eine Reaktion auf das erste Spiel zeigen. Im vollen Bewusstsein, dass dies nicht die Leistung war, welche sie abrufen wollten, ging man in dieses 2. Spiel.
Man wollte den gegnerischen Torhüter mit Schüssen aus allen Lagen eindecken. Einer dieser Schüsse führte dazu, dass wir mit 1:0 in Führung gehen konnten. Diese Führung löste jedoch nicht den Knoten, sondern führte eher dazu, dass man wiederum zu wenig konzentriert auftrat. Dies führte zu blöden Fehlpässen und somit zu Gegentoren, welche so nicht nötig gewesen wären. Da im Angriff die Chancen nicht in Tore umgemünzt werden konnten, wurde auch dieses Spiel verloren.

Zwei Niederlagen, welche so nicht hätten stattfinden müssen. Die Frage, welche die Mannschaft und der Staff sich stellen muss: Wurden die Spiele in den Köpfen bereits vor dem 1. Bully entschieden?

Trotz den beiden Niederlagen schauen wir voraus auf die nächsten Spiele, sind wir doch heiss auf Wiedergutmachung. Dass wir dies besser können, wissen die eingefleischten Fans ja bereits. Wir freuen uns auf ein grosses Zuschaueraufkommen an der nächsten Runde in der heimischen Burkertsmatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.