U16B: Vorletztes Spiel vs. HC Rychenberg Winterthur

U16B: Vorletztes Spiel vs. HC Rychenberg Winterthur
15. Februar 2020

Im zweitletzten Spiel der Meisterschaft traf heute die U16B von UHC Mutschellen auf den HC Rychenberg Winterthur.

Mit einem Sieg wollte man sich eine gute Ausgangslage für das Saisonfinale vom nächsten Wochenende schaffen.Und genau so starteten die Jungs - konzentriert und fokussiert. Nach einem geblockten Schuss von Simon traf Cyrill bereits in der ersten Minute zum 1:0. Weitere Chancen zum Ausbau der Führung folgten, so war z.B. Xavier bei seinem sehenswerten Solo alleine vor dem Torhüter nicht erfolgreich. Doch plötzlich fiel stattdessen der Ausgleich in der 9. Minute, Silvan im Tor war machtlos. Und es kam noch dicker - in der 11. Minute wurde ein Schuss der Winterthurer unglücklich abgelenkt und schon stand es 2:1 gegen uns. Da kam aber die Reaktion - zuerst scheiterte Simon noch zwei mal am gegnerischen Torhüter bis schliesslich Cyrill durch einen schnell ausgeführten Freistoss das 2:2 gelang. Und dann fiel auch schon die Führung - Xavier versenkte einen Abpraller des Torhüters gekonnt - es stand 3:2.In der 14.Minute schliesslich fiel nach einer Druckphase das 4:2 durch Xavi auf Pass von Claude. Wieder einmal rettete Silvan sehr gekonnt und im Gegenzug skorte Gianin auf Pass von Cyrill zum schon komfortablen 5:2 in der 18. Spielminute. Knapp vor Ablauf des ersten Drittels hatte dann noch Manuel eine sehr gute Chance, welche ungenutzt blieb.

Zu beginn des 2. Drittels wehrte Silvan gekonnt erste Schüsse auf sein Tor ab. Auf der Gegenseite landete ein schöner Schuss der Nummer 45 fast im Tor des Gegners. Dann bekam Claude eine 2 Minuten Strafe, nachdem er seinen Gegner aus dem Spielfeld gecheckt hatte. Die Unterzahl meisterten die Jungs aber problemlos. In der 30. Minute machte dann aber der kurz zuvor bestrafte Claude das 6:2 durch einen verdeckt abgegebenen Schuss in hohe Eck. In der 31. Minute eroberte Xavi einen Ball an der Seite und spielte optimal zu Manuel vor dem Tor, dieser verwertete perfekt zum 7:2. Das war nun zuviel für die Winterthurer, sie nahmen ein Timeout. Mutschellen wechselte wie immer nach der Hälfte der Spielzeit den Torhüter, neu im Spiel nun Jim. In der 37. Minute pflückte er den Ball mit einem Hechtsprung aus der Luft. Ohne weitere Tore aber mit einem komfortablen 5 Tore Vorsprung ging es in die zweite Pause.

Das dritte Drittel begann dann mit einer Strafe gegen die Winterthurer. Die Jungs zogenn ein unwiderstehliches Powerplay auf und Manuel bezwang mit einem satten Schuss den Schlussmann des Gegners zum 8:2 - der Pass kam von Cyrill. In der 45. Minute spielte Simon nach einem Sololauf von hinter dem Tor optimal zu Nick, welcher aber am Torhüter scheiterte. Eine Minute später zog ein gegnerischer Spieler alleine auf unser Tor doch Simon konnte im letzten Moment den Schuss noch ablenken. Dann rettete Jim gleich zweimal sehr gut. Mutschellen dominierte und zeigte schöne Kombinationen. In der 53. Minute war es dann endlich wieder soweit, Gianin eroberte vor dem Tor den Ball und stocherte ihn zum 9:2 hinter die Linie. Es folgte ein Lattenschuss von Cyrill und ein spektakulärer Trick desselben Spielers vor dem Tor, welcher aber ohne Goal endete. Nach einer weiteren Parade von Jim spielte Simon von hinter dem Tor optimal Remo an, der zum 10:2 versenkte. Das Stänggeli war perfekt.
Damit begnügte sich die Mannschaft und liess sich von den mitgereisten Fans feiern.

Wir freuen uns auf den Showdown in Rotkreuz am nächsten Wochenende, wo es um den Gruppensieg geht.

by Andreas Schmid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.