U21: Volle Punktzahl aus Deitingen

U21: Volle Punktzahl aus Deitingen
11. Oktober 2021

UHC Mutschellen U21D gegen Racoons
Der Gegner steht von Beginn an sehr hoch und sucht gleich mit einem schnellen, körperbetonten Spiel den Torerfolg. Mutschellen kann recht gut dagegenhalten und erspielt sich Dank einigen sehenswerten Kombinationen die ersten Torchancen. In der 7. Minute eröffnet dann aber der Gegner mit einem Schuss aus 10 Metern unter die Latte den Score. Alain gelingt in der 10 Minute auf Pass von Max das Tor zum 1:1 Ausgleich. In der zweiten Hälfte des 1. Drittel ist die Partie weiterhin ausgeglichen. Hie und da den Pass, anstatt dem Solo oder dem Schuss zu suchen, würde dem Spiel des UHCM guttun. Zudem kommt das Team immer wieder in Bedrängnis, weil der Gegner beim Wechsel mit zwei Spielern den Ball führenden Spieler des UHCM angreift. Die Zuschauer müssen doch das eine oder andere Mal tief durchatmen, weil der Ball im Aufbau vor dem Tor fast verloren geht.
Das zweite Drittel ist knapp 20 Sekunden alt, da trifft Gianin auf Pass von Cyrill bereits zum 2:1. Ein paar Minuten später trifft Cyrill nach einem schönen Solo zum 3:1. Die Partie fordert den Jungs immer noch alles ab. Viel Laufarbeit ist gefragt – Kräfte sparend kann heute nicht agiert werden. Soll doch auch verhindert werden, dass die Racoons zurück ins Spiel finden. Ein Überzahlspiel kann nicht ausgenutzt werden. Umso schöner trifft Xavi kurz danach auf Pass von Max zum 4:1. Die Verteidigung steht gut und kann weitere Torchancen des Gegners verhindern. Und falls doch mal ein Schuss den Weg zum Tor findet, steht da Jim die Wand! In der 36 Minute spielt Cyrill sich durch und passt auf Simon, welcher zum 5:1 einnetzen kann. In der letzten Minute erobert Xavi an der Bande den Ball und spielt den Pass auf den vor dem Tor wartenden Alain, welcher den Ball im Tor versenkt. Das Schlussresultat von 6:1 steht fest. Ein verdienter Sieg, welcher sich die Jungs erkämpfen mussten.

UHC Mutschellen U21D Waldenburg Eagles
Im zweiten Spiel steht nicht mehr Jim sondern Silvan im Tor des UHCM. Auch er verhindert während dem Spiel mit der einen oder anderen Parade ein Tor des Gegners. Jim ist nun der Mann an der Bande, welcher sein Team von da lautstark motiviert und dirigiert. Waldenburg steht weniger hoch als die Racoons im ersten Spiel, was das Aufbauspiel vereinfacht. Bereits in der 3. Minute trifft Alain zum 1:0 auf Pass von Xavier. Es scheint als hätte Mutschellen, dass Spiel im Griff. Doch in der 7. Minute trifft Waldenburg zum 1:1. Der Gegner verteidigt sehr gut, indem er sehr kompakt steht. Nach 15 Minuten kann Mutschellen in Überzahlt agieren, aber auch dieses Mal will kein Treffer gelingen. Kurz vor der Pause nutzt der Gegner einen Fehler im Aufbauspiel von Mutschellen eiskalt aus und schiesst das 1:2.
Im zweiten Drittel fordern die Trainer vom Team wieder mehr Tempo und Laufarbeit im Spiel. Die Tempoverschärfung führt dazu, dass Mutschellen wieder mehr Chancen hat. Kurz nach dem Pfiff für eine Zweiminuten Strafe netzt Gianin ein – zu seinem Ärger wird der Treffer aber nicht gegeben. Das erneute Überzahlspiel führt endlich zum erwünschten Erfolg. Claude trifft auf Pass von Cyrill in der 25 Minute zum 2:2. Das Tempo ist weiterhin hoch und so erkämpfen sie sich die nächsten Chancen und nach einem Gewühl vor dem Tor kann Gian zum 3:2 einnetzen. In der 30. Minute erhält Nick eine zwei Minuten Strafe. Die Verteidigung steht sehr gut macht die Räume eng, so dass dem Gegner kein Treffer gelingt. In der 37. Minute zeigt Cyrill wieder einmal sein können und lässt mit ein paar Drehungen zwei Gegner aus und spielt den perfekten Pass zu Simon, welcher den Ball mit einem scharfen Schuss im Tor versenkt. Zwei Minuten später erkämpft sich Gianin den Ball vor dem Tor und trifft zum 5:2. Der Mutschellen Endspurt ist voll im Gang und die Gegner werden förmlich überrannt. 30 Sekunden vor Schluss trifft auch noch Xavier auf Pass von Max zum Endstand von 6:2.

by Vera Schmid